Ev.-luth. Kirchengemeinde St. Aegidien Osterode
verläßlich geöffnete Kirche  Eine Gemeinde zum Anfassen  verläßlich geöffnete Kirche


Info-Box





Highlight

Tag Veranst.
25.05.17
11:15h
Himmelfahrts-
Gottesdienst

auf Gut Uehrde
vom 03.05. bis 16.06. 2017
Ausstellung
Here I stand
zu den Öffnungszeiten
vom 05.05. bis 25.08.2017
39. Osteroder Aegidien-Serenaden 2017
überwiegend ab 19:00 h ==>

Veranstalter
Nds. Chorverband

KinderKirche
alle Innenstadtgemeinden im Gemeindehaus

-------------------------------
Kirchenöffnung


Kirchenöffnung
Mai - Oktober
  • dienstags bis freitags
    10.30 Uhr bis 12.30 Uhr
  • dienstags bis freitags
    15.30 Uhr bis 17.30 Uhr
  • außerdem
  • jeden Samstag 10 Uhr - 12.30 Uhr
  • Turmbesichtigung um 11:00 Uhr
  • während der Sommer-Matineés 10:30 Uhr


-------------------------------
Veranstaltungen:
Aegidien-Serenaden
von Mai bis August

- mehr Infos hier ==>


-------------------------------


finden Sie uns mit der Kirchen-App
Appstore-icon
Googleplay-icon

Landesbischof Meister
Wort zum Thema Flüchtlinge


Zufallsbild
Zufallsbilder


Hotline 0511 - 700 88 16



wir-sind-evangelsch



qrcode


unser Kreuz hat keine Haken




- Stiften tut gut
-
Stiftung Kapelle Uehrde
- werden auch Sie Stifter
- helfen Sie Werte zu erhalten


Die Glocken

Die Glocken

Das Geläut der St. Aegidienkirche besteht aus drei Läuteglocken ( mit den Grundtönen des Te Deum c,es,f) und zwei Schlagglocken.
Die Schlagglocken und die kleinste Glocke des Läutewerkes bestehen aus Bronze und stammen aus dem Jahre 1883. Letztere trägt den Namnen „Christusglocke“ und die Aufschrift: „Friede sei mit Euch“ (15,5 Zentner).
Seiner Zeit waren durch den Brand 1882 alle Glocken zerstört worden, so dass die Stadt Osterode der Glockengießerei Otto in Hemelingen den Auftrag zur Fertigung neuer Glocken gab, darunter die auch der sogenannten Lutherglocke und einer mittleren Läuteglocke.
Im zweiten Weltkrieg allerdings wurden alle Glocken, außer der Christusglocke, abtransportiert. Die beiden großen Glocken wurden dann eingeschmolzen, während die Schlagglocken nach dem Krieg wieder gefunden werden konnten.

Die Stiftung der Andreasglocke (Gussstahl, 35 Zentner/ Aufschrift: „Danket dem Herrn, denn er ist freundlich und seine Güte währet ewiglich“ ) durch die Firma Krome, und die Stiftung der Lutherglocke ( Gussstahl, 22 Zentner/ Aufschrift: „Ein feste Burg ist unser Gott“) durch zahlreiche Gemeindeglieder vervollständigten dann 1950 wieder das Geläut von St. Aegidien. Beide Glocken wurden vom Bochumer Verein für Bergbau und Gußstahfabrikation gegossen.

(Text © Horst Reinecke)



nach oben



folgen Sie uns auf facebook

Gefällt dir dieser Artikel? Teile ihn auf Facebook und Google+ !

Kirchengemeinde St. Aegidien Osterode am Harz | Die Glocken Kirchengemeinde St. Aegidien Osterode am Harz | Die Glocken

Erst wenn Sie auf der nächsten Seite auf den entsprechenden Teilen-Button klicken, werden Informationen an Facebook, Google oder Twitter in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie in den Datenschutzbestimmungen von Facebook, Google oder Twitter.





Ev.-luth. Kirchengemeinde St. Aegidien Osterode - Kapellengemeinde Uehrde

Letzte Aktualisierung am 07.12.2016 um 13:05 Uhr
mail
Dr. Heidrun Gunkel

» Home || » Aktuelles || » Veranstaltungen || » Gottesdienste || » Kirchenvorstand || » Gemeindebeirat || » Geschichte der Marktkirche ||
» Uehrde || » Riefensbeek-Kamschlacken || » Predigten || » Andachten || » Impressum || » Kontakt || » Stiftung Uehrde ||

Copyright © & Design 2002 - 2017
Frank Balogh

Valid XHTML 1.0 Transitional CSS ist valide!
hier gibt es mehr Infoseingestellt am 25.08.2011 mit "0 Besuchern"

nach oben