Weltgebetstag der Frauen 05.03.2021 in der St. Aegidien-Marktkirche Osterode


St- Aegidien-Marktkirche
Kapelle Uehrde
Kapelle Riefensbeek-Kamschlacken

Weltgebetstag 2021

05. März 2021


Weltgebetstag der Frauen 05.03.2021 in der St. Aegidien-Marktkirche Osterode Weltgebetstag der Frauen 05.03.2021
in der St. Aegidien-Marktkirche Osterode



Gottesdienst zum Weltgebetstag in Osterode, St. Aegidien-Marktkirche am 05.03.2021 um 19 Uhr

“Worauf bauen wir?” das ist die Frage, die sich wie ein roter Faden durch den Gottesdienst am Weltgegebtstag ziehen wird. Erarbeitet haben diesen Gottesdienst in diesem Jahr Frauen aus Vanuatu. Vanuatu ist ein Südseeparadies mit Traumstränden, Palmen und blauem Meer. Die 83 Inseln liegen irgendwo zwischen Australien, Neuseeland und den Fidschiinseln, genau da wo wir denken, dass das Ende der Welt sein muss. Wie die Frauen in diesem Südseeparadies leben, möchten wir ihnen in diesem Weltgebetstags Gottesdienst näher bringen.

Osterode:

In Osterode wird es am Weltgebetstag 5. März, einen zentralen Gottesdienst um 19 Uhr in St. Aegidien geben. Er wird deutlich kürzer sein als die sonst besonders kreativ ausgestalteten Weltgebetstagsgottsdienste der anderen Jahre. Dazu ist eine vorherige Anmeldung im Evangelischen Gemeindebüro Osterode (Tel: 90 19 31) oder online erforderlich.

Zudem werden am 5. März von 18.50 bis 19 Uhr in ganz Osterode die Kirchenglocken läuten. Außerdem wird es in nächster Zeit wieder faire Waren im Weltladen auf dem Kornmarkt (ehemals „Tabakeck“) zu kaufen geben. Darunter passend zu Vanuatu Lebensmittel und Kunsthandwerk aus Kokos, getrocknete Mangos, fair gehandelten Kaffee, Tee, faire Schokoladen und mehr. Die Öffnungszeiten sind samstags zu den Markttagen (27.2., und 6.3., jeweils 9.30h bis 13h) und am Freitag, 5.3.,15h bis 18h. Der Weltladen beteiligt sich außerdem an der Aktion „Samentütchen für den Weltgebetstag“. Gegen eine Spende für die Frauenprojekte des Weltgebetstags können Samentütchen mit einer bunten Blumenmischung erworben werden. „Denn Kollektengelder werden dringend benötigt, die Corona- Pandemie hat in den Ländern des Südens die Frauen besonders hart getroffen. Wer nicht zu der Andacht „live“ kommen kann, kann auf diese Weise die Frauenprojekte unterstützen“, erläutert Pastorin Johanna Friedlein. Auch werden Tüten als Zeichen der Verbundenheit verteilt an Frauen aus den verschiedenen Gemeinden, die sich der Weltgebetstagsbewegung verbunden fühlen, aber in diesem Jahr nicht dabei sein können.



Gefällt dir dieser Artikel? Teile ihn auf Facebook !
Erst wenn Sie auf der nächsten Seite auf den entsprechenden Teilen-Button klicken, werden Informationen an Facebook in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie in den Datenschutzbestimmungen von Facebook.
Letzte Aktualisierung am 25.02.2021 15:32 Uhr

nach oben